Vorverlegung Flug Entschädigung nach Fluggastrechte-Verordnung

Artikel 4 Absatz 3 der Fluggastrechte-Verordnung sieht eine Entschädigung auf eine Ausgleichspauschale von 250 Euro bis 600 Euro für Fluggäste vor, wenn diese nichtbefördert werden bzw. die Beförderung verweigert wird.

Nach dem Amtsgericht Erding und dem Landgericht Landshut stellt die Umbuchung auf einen früheren Flug ohne Zustimmung des Fluggastes eine Verweigerung der Beförderung dar und begründen einen Anspruch auf Entschädigung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *