Verspätung und deren Berechnung

Nach dem EuGH, Urteil vom 04.09.2014, Az.: C-452/13 8, ist nicht die Verspätung beim Abflug Voraussetzung für die Entschädigung nach der Fluggastrechte-Verordnung, sondern es kommt allein auf die Ankunftsverspätung von mindestens 3 Stunden am Zielflughafen an. Der maßgebliche Zeitpunkt der Ankunft ist das Öffnen der Tür des Flugzeugs und nicht das Berühren des Bodens – touch-down – oder das Erreichen der Parkposition – on-block. Also stellen Sie sicher, dass Sie bei eine Verspätung von knapp 3 Stunden durch Ihr Mobiltelefon oder Fotoapparat die genaue Zeit dokumentieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *